Nutzungsbedingungen

Zuletzt aktualisiert am 30.11.2015

§ 1 Geltungsbereich

Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite www.watchlists.eu (im Folgenden: Anbieter) die folgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung dieser Website ist nur zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.


§ 2 Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft in der Community

(1) Voraussetzung für die Nutzung dieser Seite inklusive der Serien- und Filmverwaltungsfunktionen ist eine vorherige Registrierung. Einige Funktionen sind jedoch auch ohne Benutzerkonto erreichbar.
(2) Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft.
(3) Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.


§ 3 Angegebene Daten des Nutzers

Hinweis gemäß §33 BDSG
(1) Der Nutzer ist nicht verpflichtet seinen echten Namen anzugeben. Bei der Wahl des Benutzernamens und des Anzeigenamen müssen jedoch die in §7 formulierten Bedingungen beachtet werden.
(2) Die Angabe der E-Mail Adresse ist für den Nutzer Optional.
(3) Alle vom Nutzer gemachten Angaben werden von Anbieter gespeichert. Dies gilt auch für verwaltete Serien und Filme sowie die gesehenen Filme und gesehenen Serienepisoden. Ebenso auch die persönlichen Favoriten.
(4) Der Anbieter hat das Recht die gemachten Angaben und Daten der Nutzer zu analysieren und auszuwerten um somit sein Dienst im Allgemeinen auf Basis der Daten zu verbessern bzw. zu verändern. Insbesondere betrifft dieser Absatz die Funktion der Serien- und Filmvorschläge auf Basis der eigenen Listen.


§ 4 Kosten für die Nutzung

Die Registrierung bei Watchlists, sowie die Nutzung der Serien- und Filmverwaltungs- und Community-Funktionen von Watchlists sind für den Nutzer kostenlos.


§ 5 Leistungen des Anbieters

(1) Der Anbieter gestattet dem Nutzer, die Funktionen zur Verwaltung von Serien und Filmen zu nutzen. Der Anbieter stellt den Nutzern dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich eine Plattform mit entsprechenden Funktionalitäten. Der Anbieter ist bemüht, seinen Dienst verfügbar zu halten. Der Anbieter übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.
(2) Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereitgestellten Inhalte. Wie oben vermerkt werden die Serien- und Filmbeschreibungen, Bilder, Videos und andere Informationen unter anderem von themoviedb.org bereitgestellt.


§ 6 Pflichten des Nutzers

(1) Die Nutzer ist verpflichtet, bei der Nutzung der Watchlists-Webseite sowie der Verwaltungs- und Community-Funktionen geltendes Recht zu befolgen.
(2) Die in §7 , §8 und §9 aufgeführten Bedingungen zählen auch zu den Pflichten des Nutzers.


§ 7 Wahl des Benutzernamens und des Anzeigenamens

(1) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keinen Benutzernamen und keinen Anzeigenamen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen zu wählen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keinen Benutzernamen und keinen Anzeigenamen auszuwählen, deren Bedeutung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Ebenso darf der Nutzer keinen Benutzernamen und auch keinen Anzeigenamen auswählen, die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen, oder beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben.
(2) Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist der Anbieter berechtigt, das entsprechende Benutzerkonto zu löschen.
(3) Der Anbieter hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Anbieters zu tragen.


§ 8 Wahl des Profilbildes

(1) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, kein Profilbild, das gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstößt zu wählen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, kein Profilbild auszuwählen, dessen Bedeutung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Ebenso darf der Nutzer kein Profilbild wählen, das gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstößt, das beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt zeigt.
(2) Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist der Anbieter berechtigt, das entsprechende Benutzerkonto zu löschen.
(3) Der Anbieter hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Anbieters zu tragen.


§ 9 Öffentliche Kommentare zu Serien und Filme

(1) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keine öffentlichen Kommentare über die Kommentar-Funktion zu Serien und Filmen zu verfassen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine öffentlichen Kommentare zu verfassen, die einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Ebenso darf der Nutzer keine Kommentare verfassen, die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen, die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben.
(2) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, „Spoiler“ zu Serien und Filmen in den öffentlichen Kommentaren als solche zu kennzeichnen. Unter „Spoiler“ versteht man im allgemeinen Kommentare, die einen Hinweis auf die Fortsetzung der Handlung der jeweiligen Serie oder den Film beinhalten.
(3) Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 und 2 ist der Anbieter berechtigt, den entsprechenden Kommentar oder sogar auch das gesamte Benutzerkonto zu löschen.


§ 10 Beendigung der Mitgliedschaft

(1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch das Löschen seines Benutzerkontos in den Einstellungen beenden.
(2) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren oder zu löschen.


§ 11 Änderung oder Einstellung des Angebots

(1) Der Anbieter ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen.
(2) Der Anbieter ist berechtigt, seinen Dienst unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist zu beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist der Anbieter berechtigt aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.


§ 12 Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Nutzer Ansprüche gegen diese geltend macht.


§ 13 Rechtswahl

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.


§14 Änderung der Nutzungsbedingungen

Der Betreiber von Watchlists behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit anpassen zu dürfen. Sollten solche Anpassungen stattfinden, wird der Nutzer über die Änderung der Nutzungsbedingungen beim nächsten „Einloggen“ informiert. Sollte der Nutzer diesen Änderungen nicht zustimmen, muss er sein Benutzerkonto löschen und somit seine Mitgliedschaft beenden.


§ 15 Salvatorische Klausel

Sofern eine oder mehrere Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sind, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.